“Jeder ist seines Glückes Schmied”

Viele Menschen fühlen sich heutzutage „vom Glück verlassen“ oder vom „Pech verfolg“. „Wieso passiert gerade mir das?“ hat sich bestimmt schon jeder einmal gefragt. Lebens-Krisen, seien es gesundheitliche oder auch seelische, sind Herausforderungen, die das Leben an einen stellt. Was treibt einen Menschen an, was hindert ihn daran vorwärts zu gehen? Auch ich werde Ihnen diese Fragen nicht abschließend beantworten könne. Aber ich kann Sie ein Stück auf Ihrem Lebensweg begleiten.  Heraus aus der Krise, vielleicht sogar in einen neuen Lebensabschnitt hinein. In jedem Menschen steckt das Potential erfolgreich, glücklich und gesund zu sein. Mit den mir zur Verfügung stehenden “Werkzeugen” versuche ich vor allem die Selbsthilfepotentiale meiner Klienten zu aktivieren.

Mit meinen Angeboten möchte ich Menschen helfen sich auf den Weg zu sich selbst zu machen und auch einmal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Hindernisse und Krisen als Herausforderungen anerkennen, die eigenen Potentiale wieder neu entdecken und sich aufmachen in ein selbstbestimmteres glücklicheres Leben. Sein eigenes Glück wieder selbst schmieden! Dafür steht mir unterschiedliches „Handwerkzeug“ zur Verfügung, welches in meiner Hypnosepraxis zur Anwendung kommt. Mir geht es darum, die in Ihnen ohnehin schon vorhandenen Selbsthilfe-Potentiale zu aktivieren, Ihnen andere Blickwinkel aufzuzeigen und Sie letztendlich auf Ihren eigenen individuellen Weg zu bringen und Sie gegebenenfalls ein Stück darauf zu begleiten.

Bildquelle und Verfasser: unbekannt


Ich bin 1980 in Weida (Thüringen) geboren und lebe mit meinem Lebensgefährten, unserem Sohn, Hund Sunny, Kater Wolly und ca. 80.000 fleißigen Bienen seit 2016 in Rudolstadt. Schon während der Schulzeit interessierte mich sehr für das Thema Psychologie und wie der menschliche Geist funktioniert. Während meines Sozialwesenstudiums an der FH Jena wählte ich aus diesem Grund den Schwerpunkt Psychiatrie und Suchtkrankenhilfe. Kurz nach dem Studium entstand in mir der Wunsch irgendwann eine eigene Praxis zu eröffnen. Durch mehrere Fachfortbildungen im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit als Diplom Sozialpädagogin habe ich mich immer mehr fachlich qualifiziert. In meiner ersten Zusatzausbildung zum Integralen Systemischen Coach und Familienaufsteller habe ich erkannt, wie wichtig es als Berater, Coach oder Therapeut ist, seine eigenen Themen aufzuarbeiten. Denn die Auseinandersetzung mit manchmal tiefsitzenden, seelischen oder familiären Themen, spielt meines Erachtens eine essentielle Rolle in der Entwicklung als Berater oder Therapeut. Mein eigener Weg im Beratungs- und Therapieprozess brachte mir immer mehr Klarheit über mich selbst, meine Ziele und meinen weiteren Lebensweg.

Ende 2014 wagte ich endlich den Sprung ins kalte Wasser und machte mich mit einer eigenen Praxis selbständig. Zuvor hatte ich die Hypnose als Methode, mit der ich hauptsächlich arbeiten möchte, für mich entdeckt. Durch unzählige Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich konnte ich meine Arbeitsweise immer weiter verfeinern und meinen Methodenkoffer erweitern. Auch die Inanspruchnahme von therapeutischen Hypnosen bei Kollegen half mir bei der Aufarbeitung eigener Themen und der Professionalisierung meines Angebots. Meine Angst vor vielen Menschen zu sprechen bin ich z.B. mit nur einer Hypnosesitzung los geworden.

Wenn ich nicht gerade meiner Leidenschaft der Hypnose oder meiner hauptberuflichen Tätigkeit der Suchtberatung nachgehe, bin ich gern draußen in der Natur, fahre Rad, fotografiere oder kümmere mich gemeinsam mit meinem Lebensgefährten liebevoll um unser Bienvolk im Garten.


Berufserfahrung
  • Januar 2006 – Dezember 2006 Dipl. Sozialpädagogin in der JVA Bamberg
  • Januar 2007 – Juli 2015 Dipl. Sozialpädagogin als Externe Suchtberatung zuerst in der JVA Ebrach (Jugendvollzug) und später in der JVA Landshut
  • Seit August 2015 Dipl. Sozialpädagogin bei der Suchtberatung Pößneck des Diakonievereins Orlatal e.V. – Beratung und Begleitung von Menschen mit einer Suchterkrankung (Alkohol, illegale Drogen, Spielsucht), Beratung von Angehörigen, Vermittlung auf stationäre Entwöhungstherapie, ambulante Nachsorge und Gruppenarbeit

Fortbildungen und Zusatzausbildungen

  • Oktober 2005 – Dezember 2005 Fortbildung zum Systemischen Berater bei INSYS
  • Juni 2010 – Grundseminar Motivational Interviewing nach Miller und Rollnick
  • Juni 2014 – Einführungs- und Übungsseminar zur traumazentrierten Psychotherapie
  • Oktober 2014 – Juli 2015 Ausbildung zum Integralen Systemischen Coach und Familienaufsteller an der Harald Kriegbaum Akademie
  • 22.11.14 – 01.12.14 Grund-Ausbildung zum Hypnosecoach (HA) ® an der Hypnoseakademie (klassische und analytische Hypnose)
  • Februar 2015 Therapeutische Handanalyse (Chiromantie) an der Hypnoseakademie
  • November 2015 Fachfortbildung – Simpson Protocol® und EFT bei Ines Simpson, Stin-Niels Musche und Ted Robinson
  • April 2016 Fachfortbildung – Ursachenorientierte Hypnose, Regressionstherapie mit Hypnose bei Stin-Niels Musche
  • Mai 2017 Fachfortbildung – Simpson Protocol® Health Programm und Selbsthypnose-Workshop bei Ines Simpson und Stin-Niels Musche
  • Oktober 2017 – Quantenheilung nach der Zweipunkt Methode
  • Juni 2018 – Nonverbale Hypnose
  • März und Juni 2018 erfolgreiche Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Oktober 2018 – Traumatherapie mit Hypnose bei Astrid Krimmel
  • Dezember 2018 – Ausbildung in MindTV
  • Juni 2019 Fachfortbildung – Simpson Protocol® Advanced Techniques
  • Dezember 2019 Online-Fachfortbilung – Simpson Protocol® Gewichts- und Gesundheitsmangement Programm
  • Januar 2020 Certified Practitioner of the MindTV Method
  • Mitglied Deutscher Verband für Hypnose e.V.

Siegel Eingetragen im Therapeutenverzeichnis